BEKOSTA 260-200 Technische Daten

BEKOSTA 260-200 – die Spezielle

Die Station BEKOSTA 260 ist der Nachfolgetyp der Station 85 bzw. Station 95 S.
Sie ist in den Varianten „L“(links) oder „R“(rechts) erhältlich. (Die Definition bezieht sich auf die Anordnung der Niederspannungs-anlage zu der Mittelspannungsanlage (von außen gesehen).)
Die BEKOSTA 260 wurde in großen Stückzahlen gefertigt und war die Standardausführung der Kompaktstationen für die EVU’s, bis sie durch die (preisgünstigere) BEKOSTA 260-180 ersetzt wurde.
Heutzutage wird die BEKOSTA 260 meist für Sonderfälle eingesetzt, z.B.:
·  als Kompaktstation mit MS-Messung (wie z.B. mit dem luftisolierten SIEMENS ME1-K aus der 8DH10-Baureihe). Dafür wird die Station mit einer breiteren MS-Tür ausgestattet.
·  wenn ein 800 kVA-Trafo benötigt wird. Dafür werden (abgesehen von der entsprechenden NS-seitigen Auslegung zusätzliche Lüfterelemente nötig.
·  wenn aufgrund der örtlichen Gegebenheiten eine spezielle Anordnung der Schaltanlagen untereinander erforderlich ist, was mit der BEKOSTA 260 aufgrund der Varianten (siehe oben) zu bewerkstelligen ist.
Die Schaltgeräte sind wie bei der BEKOSTA 260-180 im 90°-Winkel zueinander angeordnet. Der Transformatorenraum befindet sich jedoch hier hinter der Mittelspannungsschaltanlage. Rechtwinkelig zur Mittelspannungsanlage wird die Niederspannungsschaltanlage eingebaut.

Technische Daten

Weitere Angaben zum Typen BEKOSTA 260-200
Abmessungen
Länge = 2.540 mm (Dach 2.660 mm)
Breite = 2.190 mm (Dach 2.310 mm)
Höhe = 2.450 mm
Gesamtgewicht ca. 105 kN (je nach elektrotechnischer Ausstattung)
Kabeldurchführungen in der Fundamentwanne 3 Stck UGA BKD 150-K/100 bzw. Hauff HSI 150-E-K/100
Türen:
 (Lichtmaße, in Klammern Betonöffnungsmaße)
Tür vor MS-Anlage
Tür vor NS-Anlage
Tür vor Traforaum
Freier Lüftungsquerschnitt der Trafotür
1.430 / 1.310mm (1.640 / 1.400mm), 2-flg., DIN links
1.660 / 1.260mm (1.870 / 1.350mm), 2-flg., DIN rechts
850 / 1.260mm (1.000 / 1.350mm), 1-flg., DIN rechts
0,44 m²
MS-Schaltanlage:
Max. Breite
1.400mm / 4 Felder
(1xK/1xT, 2xK/1xT, 3xK/1xT, 2xK/2xT)
alternativ:
3 Felder und MS-Messfeld ME1-K (1.910mm)
Max. Tiefe 870mm
Trafoleistung
max. 630 kVA (max. 800 kVA in Sonderbauweise)
NS-Schaltanlage:
Einbaubare Standardtypen
·  „8+2“ (auch zzgl. Anbaufeld)
·  „4+6“ (auch zzgl. Anbaufeld)
·  „3+Messung“
·  „3+1“
Max. Breite 1.660mm
Max. Anzahl Abgangsleisten (NH2)
Ohne NS-Messung:  14 als Standard (einschl. Anbaufeld)
15 (mit Sonder-NS-Anl.)
Mit NS-Messung: 7 (mit Sonder-NS-Anl.)
Straßenbeleuchtungseinspeisung
· Einbau werksseitig und nachträglich möglich
· Im Normalfall kann eine Ersteinspeisung bzw. Fortschalteinspeisung eingebaut werden – je nach Ausstattung neben der MS-Schaltanlage bzw. anstelle der NS-Anbauverteilung.
· Ausnahme: 4-feldrige MS-Anlage und NS-Anlage mit Anbaufeld vorgesehen
Sonstiges
· MS-Messung in dieser BEKOSTA möglich (in Sonderbauweise):
– mit luftisoliertem Messfeld ME1-K der Fa. SIEMENS
– mit Ritz-Wandlern auf geschottetem Tragegestell
· Varianten „links“ und „rechts“ erhältlich, mit denen flexibel auf bestimmte Zwänge vor Ort reagiert werden kann
· Trafoleistung bis 800 kVA (in Sonderbauweise)

Technische Daten zum Download: